Instagram Facebook

Drei Fragen zum Functional Training Summit 2013 an Marc Lebert

Von: Perform Better Europe

08.08.2013 | Functional Training

Was erwartest Du vom Functional Training Summit 2013?

Functional Training Summit mit Marc Lebert

Functional Training Summit mit Marc Lebert

Meine Erwartungen sind immer die gleichen, wenn ich irgendwo als Referent auftrete. Ich möchte die Teilnehmer begeistern und ihnen das außergewöhnlichste Training in ihrem Leben bieten. Meine Erfahrung mit Perform Better und deutschen Trainerkollegen sagt mir, dass die Teilnehmer ein sehr gutes Fachwissen und großes Interesse an Athletiktraining mitbringen werden. Die Deutschen lieben ein hartes Workout, haben Spaß am Training und haben einen großen Wissenshunger.

Welche Trainingstools wirst Du beim Summit einsetzen?

In erster Linie werde ich auf dem Summit mit dem Equalizer und dem Buddy System arbeiten. Die Sessions sind ausgelegt auf agility/mobility drills, Kraftübungen mit eigenem Körpergewicht, mehrflächige Rotationsübungen und Extended Sets für Kraftausdauer und Streching. Auf diesem Summit werden einige Neuigkeiten mit dabei sein.

Was gibt es Neues in der amerikanischen Fitnessszene?

Tabata Training, MMA, Crossfit und Hot Yoga sind immer noch am wachsen, obwohl der Zenit bereits überschritten ist. Barre Training ist momentan ziemlich angesagt und es gibt das aktuelle Programm „Le Barre“ von Jenn Hall, das die Komponenten Balance, Agilität, Kraft und Erholung in einem sehr herausfordernden Ganzkörpertraining vereint. Ich weiß nicht, was der neueste Hype sein wird, aber vielleicht ein Mix aus verschiedenen Richtungen, der alle Fitnesskomponenten in einem Training in sich trägt und auf ein noch effektiveres und effizienteres Workout abzielt.

Deine Meinung