Facebook
Functional Training Magazin, Functional Training, FTM,

Functional Training

Pack’s an! Warum deine Hände stark sein müssen

Wir lernen und interagieren in erster Linie über unsere Hände mit unserer Umwelt. Dank der motorischen Fähigkeiten unserer Finger können wir Gegenstände bewegen und unsere Welt im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“. Es gibt sogar die Ansicht, dass unsere manuelle Geschicklichkeit zur Entwicklung unseres Neocortex beigetragen hat, weil sie kreatives und problemlösendes Denken erlaubt.


Von: Brett Jones 13.11.2017

Pack’s an! Warum deine Hände stark sein müssen

Functional Training Magazin, FTM, Functional Training

Athletiktraining

Training mit dem Assault Air Bike – drei Gründe, die dafür sprechen!

Das Assault Air Bike ist eines von zwei Geräten für direktes Cardio-Training, die wir im YPSI verwenden. Es ist eine Art Mix aus einem Ventilator wie bei einem Ruderergometer, Handgriffen wie bei einem Crosstrainer und Pedalen wie bei einem Spinning-Bike. Durch das Treten der Pedale, sowie das wechselseitige Drücken und Ziehen der Handgriffe wird der gesamte Körper benutzt, um bei einer hohen Bewegungsgeschwindigkeit mit dem Ventilator mehr Luftwiderstand zu generieren.


Von: Wolfgang Unsöld 02.10.2017

Training mit dem Assault Air Bike – drei Gründe, die dafür sprechen!

Athletiktraining

Strategie vs Dogmatisierung

Was ist die optimale Vorbereitungsroutine? Welche Übungen soll ich mit meinen Sportlern vor dem Training machen und welche Aktivierungen sind vor dem Spiel sinnvoll? Auf diese Fragen gibt es sicherlich richtungs-weisende, aber definitiv keine allgemeingültigen und schon gar nicht richtigen Aussagen. Feststehende Trainingspläne oder Bewegungsprogramme dienen gerade bei jungen Trainern häufig noch als Anker, um sich in dem Feld des Athletiktrainings sicher oder zumindest sicherer bewegen zu können.


Von: Dr. Lutz Herdener 06.09.2017

Strategie vs Dogmatisierung

Functional Training Magazin, FTM,

Functional Training, Rehabilitation

Ansteuern und Korrigieren ist genau so wichtig wie Releasen

Wir mobilisieren uns, um uns besser zu bewegen, mehr zu leisten und Schmerzen vorzubeugen. Um möglichst langanhaltende Erfolge der Mobilisierung zu erzielen, müssen wir uns aber auch den Bewegungsmustern widmen und diese korrigieren und optimieren. Ineffiziente Bewegungsmuster sind häufig der Grund, warum wir uns direkt nach dem Releasen weich und flexibel wie ein Gummiband, und am nächsten Tag, oder sogar am Ende des Trainings, wieder steif wie der sprichwörtliche Bock fühlen.


Von: Tamay Jentjens 18.08.2017

Ansteuern und Korrigieren ist genau so wichtig wie Releasen

Coaching

„High Performance Training for Sports“

Ich arbeitete im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2012 in China, und bis heute hat diese Erfahrung mich und meine Tätigkeit als Coach stark beeinflusst. Meine Aufgabe war es damals, in verschiedenen Disziplinen – von Rudern bis Gewichthe-ben, von Bodenturnen bis Beach Volleyball – die Leistung der Athleten zu optimieren und bei Bedarf ihre Rehabilitation zu betreuen.


Von: David Joyce 31.07.2017

„High Performance Training for Sports“

Weitere Artikel laden