Facebook
Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Functional Training

Wo solltest du anfangen, wenn du über Bewegung nachdenkst?

Ob du nun Sportlehrer, Physiotherapeut, Trainer oder Coach bist, es liegt in deiner Verantwortung, andere Fachleuten zu unterstützen und ihnen zu erklären, warum du bestimmte Interventionen vornimmst. Als ich mit Physiotherapie, Personal Training und Coaching anfing, stellte ich fest, dass so ziemlich jeder davon überzeugt ist, mehr Fachwissen und bessere Fähigkeiten zu besitzen als seine Kollegen.


Von: Gray Cook 03.03.2017

Wo solltest du anfangen, wenn du über Bewegung nachdenkst?

Functional Training Magazin, Functional Training

Mobility, Rehabilitation, Videos

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Schulter, Teil 2 (Die erste Rippe)

Wenn wir uns in eine Überkopfposition bewegen sollte die erste Rippe beweglich genug sein um diese Bewegung zu erlauben. Durch unseren bewegungsarmen Lebensstil ist die erste Rippe aber häufig erhöht. Dabei verringert sich der Platz zwischen erster Rippe und Schlüsselbein und die dazwischen verlaufenden Nerven und Gefäße können eingeengt werden.


Von: Ole Foerster 16.11.2016

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Schulter, Teil 2 (Die erste Rippe)

Functional Training Magazin, Functional Training

Functional Training, Mobility

Primitive Patterns – Grundlegende Bewegungsmuster

Im Laufe unserer motorischen Entwicklung vom Säugling bis zum Erwachsenen erwerben wir Schritt für Schritt neue Fähigkeiten. Zum Teil verlernen wir diese Fähigkeiten aber wieder ohne es zu merken. Die meisten Erwachsenen rollen oder krabbeln nicht mehr regelmäßig auf dem Boden, es sei denn sie betreiben eine Sportart, die diese Fähigkeiten erfordert oder sie spielen mit kleinen Kindern.


Von: Dr. Markus Klingenberg 09.11.2016

Primitive Patterns – Grundlegende Bewegungsmuster

Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Functional Training

Athlet oder Freizeitsportler?

Inwiefern unterscheidet sich ein Athlet von einem Freizeitsportler? Ist man zwangsläufig ein Athlet, wenn man Wettkämpfe bestreitet? Aber was ist, wenn man zweimal in der Woche trainiert und zweimal im Jahr an einer Dreikampf- oder CrossFit-Meisterschaft mitmacht? Ich denke nicht, dass die Teilnahme an Wettkämpfen das ausschlaggebende Kriterium dafür ist, ob man als Athlet durchgeht, obwohl dieser Aspekt sicher wichtig ist. Was zählt ist, welchen Stellenwert man dem Training einräumt und welche Einstellung und Absichten man hat.


Von: Gray Cook 04.10.2016

Athlet oder Freizeitsportler?

Weitere Artikel laden