Facebook
Functional Training Magazin, Functional Training,

Functional Training

Kraft- und Ausdauertraining richtig kombinieren

Wenn man Sportler nach ihren Zielen fragt – sei es der erfahrene Amateursportler oder der unerfahrene Neuling – tauchen meistens zwei Begriffe auf: Kraft und Ausdauer. „Ich will kräftiger werden“ und „Ich will meine Ausdauer verbessern“ sind mit die am meist verbreiteten Ziele. Kraft steht dabei oft exemplarisch für Masseaufbau, Ausdauer für Fettverbrennung und Gewichtsverlust. Oft wollen Personen auch beides gleichzeitig erreichen. Doch lassen sich diese zwei scheinbaren Gegensätze im Training vereinen?


Von: Lukas Alverdes 24.03.2017

Kraft- und Ausdauertraining richtig kombinieren

Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Functional Training, Mobility

Der Ausgangspunkt der Bewegungserzeugung: Die Grundlage der korrekten Bewegung

Die einzelnen Wirbelsäulenabschnitte weisen eine unterschiedlich hohe Beweglichkeit auf – am ausgeprägtesten ist sie bei den Halswirbeln –, aber eine gesunde Wirbel- säule kann die jeweils mögliche Bandbreite von Bewegungen ausführen. Deine Hüften, Schultern, Knie und Sprung-gelenke sind Scharniergelenke, dein Rücken nicht. Damit deine Wirbelsäule stabil bleibt, sollte die Flexibilität auf Wirbelebene minimal sein.


Von: Eric Goodman 27.07.2016

Der Ausgangspunkt der Bewegungserzeugung: Die Grundlage der korrekten Bewegung