Facebook
Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Myofascial Training, Rehabilitation, Videos

Fersensporn – Erkennung und Behandlung, Teil 2

Der Fersensporn – in Deutschland ist etwa jeder zehnte Mensch davon betroffen. Belastet man den Fuß stark, können kleine Verletzungen am Übergang zwischen Sehnen und Knochen entstehen. Wie erkennt und behandelt man diesen knöchernen Auswuchs? Im 2ten Teil unseres Videobeitrags von und mit Berengar Buschmann erfahrt ihr mehr darüber.


Von: Berengar Buschmann 09.03.2016

Fersensporn – Erkennung und Behandlung, Teil 2

Functional Training Magazin, Functional Training

Mobility, Myofascial Training, Videos

Behandlung der rückwärtigen faszialen Kette mit manuellen / strukturellen Techniken

In den nächsten Wochen zeigen wir euch zusammen mit Dennis Krämer wie ihr im speziellen bei Kindern und Jugendlichen Fehler in der myofaszialen Prägung und Entwicklung erkennt und somit dem Heranwachsenden helfen könnt. Heute, Teil 2 – Behandlung der rückwärtigen faszialen Kette mit manuellen / strukturellen Techniken.


Von: Dennis Krämer 20.01.2016

Behandlung der rückwärtigen faszialen Kette mit manuellen / strukturellen Techniken

Functional Training Magazin, Functional Training

Rehabilitation

Der Fersensporn – was hilft am besten?

Morgens nach dem Aufstehen macht man die ersten Schritte und verspürt bei jedem Schritt diesen stechenden Schmerz in der Ferse. Nach ein paar Minuten bessert sich der Schmerz und das Laufen wird etwas angenehmer. Nach langen Phasen des Sitzens verhält es sich ähnlich. Beim Training ist es komischerweise nach einiger Zeit sogar noch besser. Woher kommt das bloß? Dies sind typische Symptome des Fersensporns.


Von: Dr. Markus Klingenberg 08.01.2016

Der Fersensporn – was hilft am besten?

FMS,Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Functional Training

Kann man mit dem FMS auch ansteckende Krankheiten heilen?

Der Functional Movement Screen wird von vielen Trainern und Therapeuten geschätzt, aber deswegen müssen wir trotzdem die Kirche im Dorf lassen. Der Functional Movement Screen ist der erste Schritt in einem viel längeren Prozess. Der zweite Schritt muss nicht unbedingt sein, „den Athleten bzw. Klienten an einen SFMA-Therapeuten zu überweisen“.


Von: Mike Boyle 26.10.2015

Kann man mit dem FMS auch ansteckende Krankheiten heilen?