Die Neuro-Revolution

Die Neuro-Revolution

Die Bewegung ist aus Sicht der funktionellen Neurologie äußerst spannend, denn der Körper ist ein komplexes und integriertes System. Kein Teil steht für sich allein. Was ist aber, wenn ein Bereich nicht die Aufgabe erfüllt, die erfüllt werden soll? Das zentrale Nervensystem steuert und koordiniert alle körperlichen Funktionen. Ein Artikel über funktionelle Neurologie und das Zusammenspiel verschiedener Körpersysteme.

Rückenschmerzen: ein neuroanatomischer Blick hinter die Kulissen

Wie wohl jeder weiß, sind Rückenprobleme und Rückenschmerzen zu einer Art Volkskrankheit geworden und bedienen hierdurch auch einen eigenen, riesigen Wirtschafszweig. Und so gibt es natürlich auch zahllose Ansätze, Methoden und Kurse und weiß der Kuckuck was noch alles, um dieser Sache Herr zu werden – oder sich zumindest einen Teil vom Kuchen abzuschneiden.

Vergiss die Agilität – es ist die Spielschnelligkeit, die zählt

Als Athletiktrainer ist es unser Ziel, die spielerische Leistung unserer Sportler zu verbessern – dieser Aspekt muss in unserem Denkansatz stets im Vordergrund stehen. Das gilt vor al-lem für die Agilität, weil sie sich in der Ausübung des Sports direkt äußert – und dem Athleten die Möglichkeit gibt, die Aufgaben zu erfüllen, die ihm innerhalb eines Spiels gestellt werden.

Ich habe Rückenschmerzen: Kann ich mit Hanteln trainieren?

So ziemlich jeder Kraftsportler rechnet beinahe schon damit, sich früher oder später Rückenschmerzen zuzuziehen. Es gibt nur wenige Athleten, die nicht darüber klagen und deren Leistung dadurch nicht negativ beeinflusst worden ist. Manche ziehen es vor, das Problem zu ignorieren und es stoisch zu ertragen, während andere beschließen, schmerzhafte Bewegungen zu vermeiden. Beide Varianten sind nicht sinnvoll, weil sie weder zu einer Linderung der Schmerzen führen noch diesen in Zukunft vorbeugen.

Die 10.000 Kettlebell Swing Challenge

Immer wieder brauchen wir neue Herausforderungen. Die neue Diät ab Montag, ein Marathon, eine neue Sportart oder Sprache erlernen, vielleicht sogar den RKC Snatch Test. Ich funktioniere am besten, wenn ich mir klare Ziele setze und dementsprechend verfolge. Wie Dan John sagt, „Das Ziel ist das Ziel“. Entscheide Dich für etwas bestimmtes und ziehe es bis zum Ende durch – das machen die wenigsten!

FTM, Functional Training Magazin

Die „Probleme“ der Frauenwelt: Östrogene, Körperkomposition, PMS und weitere Faktoren

Das weibliche Sexualhormon Estrogen oder auch Östrogen, je nach Literatur, gehört zur Klasse der Steroidhormone, der Grundbaustein ist daher Cholesterol — von dem uns immer gesagt wird, dass wir wohl zu viel davon haben. Ohne aber das Thema Cholesterin mit seinen Vor- und Nachteilen zu durchleuchten, sei gesagt, unsere Steroidhormone wie Estrogen, Pregnenolon, DHEA, Testosteron, Progesteron oder Cortisol brauchen es, denn Cholestrol ist der Grundstoff.

Functional Training Magazin, FTM, Perform Better,

Wissenschaftliche Aspekte des Schlingentrainings

Es ist mittlerweile unumstritten, dass regelmäßiges Training gegen einen Widerstand Gesundheit, Fitness und Lebensqualität verbessern kann. Andererseits verhindern meist Umstände wie Zeitaufwand, Platzbedarf, Ausstattung und Kosten ein effizientes Training. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nur wenige wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zum Schlingentraining, aber dafür zahlreiche physikalische Prinzipien, die die Vorteile dieser Trainingsmethode untermauern.