Facebook
Functional Training Magazin, Functional Training

Mobility, Videos

Serie zur Verbesserung der Mobilität – BWS & Schulter (Kettlebell Windmill)

Im heutigen Mobilitätstipp seht ihr eine Kettlebell Windmill. Eine hervorragende Übung zur Mobilisierung unserer Brustwirbelsäule, zum Erlernen reflexiver Stabilität der Schulter und zur Stabilisierung von Rumpf und Wirbelsäule. Diese Variation im Halbkniestand ist etwas einfacher als die stehende Version der Windmill und kann als Vorstufe zur stehenden Variante genutzt werden.


Von: Ole Foerster 20.01.2017

Serie zur Verbesserung der Mobilität – BWS & Schulter (Kettlebell Windmill)

Functional Training, Functional Training Magazin

Mobility, Videos

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Wirbelsäule, Teil 2 (Jefferson Curl)

Der heutige Mobilitätstipp ist eine Übung zur Mobilisierung und Stärkung unserer Wirbelsäule und gleichzeitig eine Dehnung unserer hinteren Kette. Mit dem Jefferson Curl versuchen wir, ähnlich wie bei unserem ersten Mobilitätstipp zur Wirbelsäule, gleichzeitig die Beweglichkeit und Kontrolle unserer Wirbelsäule zu verbessern.


Von: Ole Foerster 09.01.2017

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Wirbelsäule, Teil 2 (Jefferson Curl)

Functional Training Magazin, Functional Training

Coaching, Mobility

Grundlagen der Beweglichkeit für Gewichtheber

Im Vergleich zu vielen anderen Sportarten, insbesondere Kraftsportarten, erfordert das Gewichtheben eine besonders gute Beweglichkeit. Hüfte, Schultern, Hand- und Fußgelenke müssen uneingeschränkt beweglich sein, damit das Gewicht korrekt gehoben werden kann und der Heber sich nicht verletzt; auch der Brustwirbelsäule kommt dabei eine besondere Bedeutung zu.


Von: Greg Everett 21.12.2016

Grundlagen der Beweglichkeit für Gewichtheber

Functional Training Magazin, Functional Training

Mobility, Videos

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Das Sprunggelenk

Für fast alle Arten von sportlichen Bewegungen brauchen wir eine gute Beweglichkeit im Sprunggelenk. Egal ob Sprinten, Springen, Kniebeugen oder einfach nur Gehen. Die Möglichkeit unser Schienbein zu neigen ohne das die Ferse den Boden verlässt ist für alle entscheidend. Haben wir sie nicht kompensieren wir zum Beispiel durch Ausdrehen der Füße oder weiter entlang der kinetischen Kette in Knie, Hüfte, Wirbelsäule oder sogar in der Schulter.


Von: Ole Foerster 14.12.2016

Serie zur Verbesserung der Mobilität – Das Sprunggelenk

Weitere Artikel laden