Facebook
ftm_beitragsbild_kw39_gronwald_750x600

Coaching

Strategien zur Bewegungsvorbereitung

Als Trainer bekommt man immer wieder die Frage gestellt, welche Art des Warm-Ups am besten geeignet ist. Die Antwort lautet wie so häufig: „Es kommt darauf an“. Die Zeiten in denen das Warm-Up lediglich aus 10 bis 15 min Laufband, Fahrradergometer oder Crosstrainer bestand, sind vorbei. Auch das typische Aufwärmprogramm eines Kraftsportlers mit ein bis zwei Sätzen bei leichter bis moderater Last, erscheinen zumindest isoliert betrachtet nicht mehr zeitgemäß.


Von: Dr. Thomas Gronwald und Claas Benk 28.09.2016

Strategien zur Bewegungsvorbereitung

Beliebteste Artikel des Monats

FTM_Beitragsbild_KW35_Schleip_750x600

Warum du deine Faszien trainieren solltest

Myofascial Training

Warum du deine Faszien trainieren solltest

Viel zu lange standen die Faszien im Abseits, auch wenn Mediziner, Trainer und Physiotherapeuten sehr wohl um ihre Existenz und ihre Funktionen wussten. Doch wenn an chronischen Rückenschmerzen mit Operationen herumlaboriert wurde, wenn man in der Physiotherapie Schmerz und Verspannungen lindern wollte, wenn Sportler nach langem Training in der Leistung stagnierten, konzentrierte man sich auf Muskeln, Nerven, Knochen, Koordination und Kraft.


Von: Robert Schleip 02.09.2016

Aktuellste Artikel

ftm_beitragsbild_kw38_mcgill_750x600

Coaching, Rehabilitation

Rückenschmerzen – Ursachen beheben

Um bei chronischen Rückenschmerzen die Schmerzempfindlichkeit wieder herunterzuschrauben, sollte man sich so wirbelsäulengerecht wie möglich bewegen. Dies gilt besonders bei wiederholt auftretenden akuten Schmerzattacken. Schmerzfreie Haltungen und Bewegungsstrategien bedürfen ständiger Achtsamkeit. Der Erfolg stellt sich nur ein, wenn man sich bewusst bewegt und möglichst selten unaufmerksam reagiert.


Von: Prof. Stuart McGill 19.09.2016

Rückenschmerzen – Ursachen beheben

ftm_beitragsbild_kw36_santana_750x600

Coaching, Functional Training

Kontinuierliche Leistungssteigerung

Es hat sich über die Jahre gezeigt, dass ein optimales Trainingsprogramm alle Methoden in angemessener, ausgewogener und kontrollierter Weise beinhalten sollte – dazu gehört auch funktionelles Training, welches deshalb Teil jeder Trainingsphilosophie, jedes Trainingssystems und jeder Trainingsmethode sein sollte, aber andere Methoden nicht ausschließen will. Das ist unsere grundsätzliche Einstellung zu Kraft- und Ausdauertraining.


Von: Juan Carlos Santana 09.09.2016

Kontinuierliche Leistungssteigerung

Weitere Artikel laden